Nachtschwimmen

  • Das Nachtschwimmen der Wasserwacht Pfaffenhofen und des THWs

    Blick auf das SchwimmerbeckenBeim Nachtschwimmen am Freitag, den 13.Juli 2018, im Freibad, ist für die Pfaffenhofener der Spaß sicher nicht zu kurz gekommen! Nach regulärem Badschluss um 20:00 Uhr startete bei Sonnenschein die Veranstaltung der Wasserwacht und des THWs, die sich über die zahlreichen großen und kleinen Besucher sehr freuten.

    „Wie im letzten Jahr hat das THW – neben der Beleuchtung – für leckeres Essen und Getränke gesorgt. Wer hungrig war, konnte sich z.B. zwischen Steaksemmeln, Wiener, Pommes usw. entscheiden. Die Bar war den ganzen Abend geöffnet!“, freut sich der Vorsitzende Hans Postel über die gute Zusammenarbeit mit dem THW und meint weiter: „Das nächste Nachtschwimmen ist schon in Planung. Es muss nur das Wetter mitspielen“.Am Stand des THWs

    Am Freitag war der große Rutschwettbewerb ein ganz besonderer Spaß. Denn der erste Preis waren 3 Freikarten, der zweite Preis 2 Freikarten und der dritte Preis noch eine Freikarte für das Freibad. Unter den wachsamen Augen der Rettungsschwimmer am Beckenrad versuchte jeder Teilnehmer mit seiner ganz individuellen Rutschtechnik der Schnellste zu sein. „Die Rutschprofis unter den Kids wissen natürlich, wie sie durch Körperspannung ihre Geschwindigkeit erhöhen können!“, lacht Hans Postel und lobt dabei die Arbeit seines Teams. Denn rund um das Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken waren den gesamten Abend ca. 20 Wasserwachtler im Einsatz, um die Sicherheit aller Badegäste zu gewährleisten. So erklärt der Technische Leiter Michael Plass: „Als Wasserwacht freuen wir uns, dass wir vom THW und der Stadt Pfaffenhofen, je eine Hüpfburg zur Verfügung gestellt bekommen haben und die Veranstaltung ohne Schwierigkeiten verlief!“

    Jugend bei der Beckenaufsicht